Sodbrennen durch Aktivität?

So, 4. Apr 2010

Gesundheit

Sodbrennen durch Aktivität?

Wo liegen die Ursachen für Sodbrennen?

Immer wieder tritt das Phänomen das sportaktive vor allem morgens im Fitnesscenter an Sodbrennen leiden bevor und während der Sportaktivität. Doch eigentliche Grund liegt nicht am früh aufstehen geschweige denn an der morgendlichen Sportaktivität, sondern an der aufsteigenden Magensäure in die Speiseröhre die Folge: Sodbrennen, ein brennender aufsteigender Schmerz. Doch vorerst zur Funktion der Magensäure für ein besseres Verständnis.

Funktion der Magensäure

Die Funktion der Magensäure ist es, die Speisen zu verdauen und Krankheitskeime abzutöten. Die Produktion und Speicherung der Magensäure geht oft in der Nacht von statten. Bei den Mahlzeiten kann der Magen darauf zurückgreifen. Damit die Magensäure die umliegenden Organe nicht zersetzt, verfügt die Magenhaut über eine Schutzsicht. Um Sodbrennen zu vermeiden überwachen Schließmuskeln die Öffnungen zur Speiseröhre und zum Zwölffingerdarm. Diese sorgen für den richtigen Ablauf der zerkauten Nahrung von der Speiseröhre in den Magen und vom Magen in den Dünndarm. Ist die Funktion des Schließmuskels gestört kann Magensäure in die Speiseröhre aufsteigen und die Folge: Sodbrennen.

Ursachen von Sodbrennen

Die Magensäure verliert erst an Aggressivität sobald der Verdauungsprozess der Nahrung begonnen und die Säure sich mit der Nahrung bindet. Magenbeschwerden wie  Sodbrennen treten erst nach ungefähr zwei Stunden nach der Nahrungszunahme auf oder auch nachts durch das waagrechte liegen, wo übermäßig produzierte Magensäure in die Speiseröhre gelangen kann.

Dabei ist zu beachten, dass es in vielen Fällen keine bekannten Ursachen für die Neigung zu Sodbrennen gibt. Doch kann einer der folgenden Gründe das Sodbrennen fördern:

  • Direkt nach einem üppigen Frühstück sich einer sportlichen Aktivität zu begeben oder Tätigkeiten in gebückter Haltung zu verrichten üben Druck auf die Magenwand aus, welches das Aufsteigen der Magensäure und somit Sodbrennen begünstigt.
  • Sodbrennen kann auch morgens durch zum Beispiel zu viel Kaffe oder durch gebratene Speisen hervorgerufen werden. Darüber hinaus ist ein Glas Fruchtsaft oder Orangensaft zwar gesund,  aber bei Personen die zu Sodbrennen neigen,  nicht auf leerem Magen! Zudem können Schokolade und  Tomaten ebenfalls Sodbrennen hervorrufen.
  • Stress, Alkohol, Nikotin, falsche Essgewohnheiten, sowie hastiges Hinunterschlingen von Speisen  kann ebenfalls die Ursache für Sodbrennen sein.
  • Da die größere Körpermasse auf die Magenwand drücken kann, leiden Übergewichtige und auch Schwangere Personen öfter an Sodbrennen.

Weitere Gründe für Sodbrennen:

  • Verzögerte Magenentleerung in Folge von Verstopfung oder Blähungen oder auch erhöhte Magensäure- produktion.
  • Erschlaffung des Schließmuskels durch Nebenwirkungen von manchen Medikamenten.

Was kann man bei Sodbrennen dagegen tun?

Gelegentliches Sodbrennen ist unbedenklich und kann mit Hausmitteln wie zum Beispiel mit gelöstem Bullrichsalz oder mit Wasser verdünnte warme Milch zu sich nehmen. Darüber hinaus gibt es natürlich auch rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke  die gut dem brennen entgegenwirken können. Tritt Sodbrennen allerdings öfter also zwei bis dreimal die Woche, oder Sie wachen öfter nachts auf, sollten sie einen Arzt aufsuchen.

weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Alltagz
  • Facebook
  • Newstube
  • Technorati
  • TwitThis
  • Wikio DE
  • Linkarena
populäre Artikel
,

Dieser Artikel wurde verfasst von:

- hat 22 Artikel auf FitnessForm.de.


kontaktiere diesen Autor

Hinterlasse ein Kommentar